Leistungsschau 2017

Gute Prozesse – gut eingesetzte Ressourcen – gute Beratung – guter Mittelabfluss: Diese vier Handlungsfelder stehen im Zentrum unserer Beratungsleistungen im Jahr 2017.

gfa | public Leistungsschau 2017 als Gesamtüberblick (1,2 MB)

Prozesse definieren

Der Anspruch der öffentlichen Verwaltung, gute Qualität effizient und effektiv zu erbringen, setzt eine klare Ablauforganisation voraus. Diese ist ebenfalls notwendig, möchte man dem anhaltenden Trend, Arbeitsabläufe zu digitalisieren und zu automatisieren, folgen.

Gut beschriebene Prozesse schaffen Klarheit in entscheidungskritischen Situationen, sorgen für Transparenz an Schnittstellen, sichern ein gemeinsames Verständnis von Arbeitsabläufen, unterstützen die Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bilden die Grundlage für digitalisierte Aktenläufe und sind die Voraussetzung, um die Chancen der Automatisierung nutzen zu können.

Mit unserer vielfältigen Projekterfahrung begleiten wir Sie gerne bei der Analyse und Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse.

Organisationsentwicklung durch Geschäftsprozessoptimierung (0,2 MB)

Kontakt: Martin Blankenstein
E-Mail: mb@gfa-public.de

Ressourcen klug einsetzen

In Zeiten knapper Ressourcen bei gleichzeitig komplexer Rechtslage im SGB II ist es unerlässlich, den Zeiteinsatz und -bedarf seiner Beschäftigten klar im Blick zu behalten. Belastungssituationen müssen aufgelöst oder verhindert werden, die Ressourcen sollen mit einem Fokus auf die wirklich wichtigen Aufgaben eingesetzt werden.

Klarheit, Transparenz, gemeinsamer Überblick: Ihre Organisation gewinnt in vielfacher Hinsicht, wenn Sie Ihren Personalbedarf als Handlungsfelder mit gfa | public in den Blick nehmen.

Personalbedarfsbemessung – guter und sinnvoller Einsatz von Ressourcen  (0,5 MB)

Kontakt: Martin Blankenstein
E-Mail: mb@gfa-public.de

Gute Beratung gewährleisten

Die Einstellung von öffentlichen und gemeinnützigen Organisationen gegenüber den Ansprüchen der Bürgerinnen und Bürger sowie das Verhalten im direkten Kontakt haben wesentlichen Einfluss auf die Qualität der Leistungen. Besonders wichtig ist das Selbstverständnis der Rolle als vertrauensvoller Ratgeber – unabhängig davon, ob ein Beratungsanspruch etwa nach § 14 SGB I besteht oder ob die Beratung Kern der eigenen Tätigkeit ist, wie in der Fallarbeit im Jobcenter, Jugendamt oder Sozialamt.

Ein Schwerpunkt unserer Leistungen ist deshalb die Beratungsqualität für alle Beschäftigten mit Bürgerkontakt – in der Fallarbeit, der Leistungsgewährung oder im Empfangsbereich von Behörden.

Trainingskanon Beratungsqualität in der Eingangszone (0,1 MB)

Trainingskanon Beratungsqualität in der Leistungssachbearbeitung (0,1 MB)

Trainingskanon Beratungsqualität im Integrationsbereich (0,1 MB)

Kontakt: Tim Bendixen
E-Mail: tb@gfa-public.de

Maßnahmenmanagement  – gemeinsam Lösungen finden

Wie kann es gelingen, Budgets so zu planen, dass möglichst viel möglichst zielführend verausgabt wird? Die Herausforderung der Budgetplanung stellt sich der deutschen Sozialverwaltung jedes Jahr. Ziel ist es, die Mittel im Folgejahr möglichst effektreich und vollständig einzusetzen.

Gute Lösungen lassen sich im Austausch besonders effizient herausarbeiten und schärfen. Miteinander und voneinander lernen: Unsere Lernzirkel liefern entscheidende Impulse, um Risiken zu minimieren und Antworten auf organisationale Herausforderungen zu finden.

Um gemeinsame Lernerfahrungen zu operativen und strategischen Fragestellungen in vertrauensvoller Atmosphäre zu ermöglichen, bieten wir unser erfolgreiches und etabliertes Lernzirkel-Format 2017 zum Thema Maßnahmenmanagement an. gfa | public begleitet den Austausch aus der externen Perspektive mit fundierten Impulsen aus der Beratung von über 1000 öffentlichen und gemeinnützigen Organisationen.


Lernzirkel Integriertes Maßnahmenmanagement (0,1 MB)

Kontakt: Corinna Funke
E-Mail: cf@gfa-public.de

Ihre Anmeldung zum Lernzirkel

Passgenaue Projekte  –
individuell oder im Verbund mit anderen Jobcentern

Jedes Projekt, jede Zusammenarbeit gestalten wir individuell, immer unserem Manufakturgedanken folgend. Die meisten unserer Projekte setzten wir dementsprechend mit einem einzelnen Jobcenter als Auftraggeber um  – so erreichen wir eine hohe Passgenauigkeit unserer Ansätze.

Aber auch Verbundprojekte – Projekte unter Beteiligung mehrerer Jobcenter – zählen zu unseren Stärken. Diese setzen wir auf, wenn ein Lernen voneinander im Vordergrund stehen soll. Oder sie bieten sich an, wenn ein Thema für ein einzelnes Jobcenter als „zu groß“ erscheint. Durch eine Umsetzung im Verbund erreichen wir, dass jedes Jobcenter unabhängig von seiner Größe einen Zugang zu einer begleiteten Organisationsentwicklung findet, gleichzeitig stehen aber Aufwand und Ertrag in einem günstigen Verhältnis.

Wenn Sie Interesse an der Durchführung eines Projektes im Verbund mit mehreren Jobcentern haben, sprechen Sie uns gerne darauf an.

Kontakt: Martin Blankenstein
E-Mail: mb@gfa-public.de